BRAIN Grafik
FAQ

Frequently asked Questions

Im Folgenden finden Sie Antworten auf Fragen, die häufig an uns gestellt werden. Haben Sie weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns: ir@brain-biotech.com

Wann und wo wurde die BRAIN AG gegründet?

Die BRAIN AG wurde 1993 in Darmstadt gegründet.

Wann und wo fand das IPO statt?

Die BRAIN AG ist seit dem 9. Februar 2016 im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert (BNN; ISIN DE0005203947 / WKN 520394).

Warum haben Sie Namensaktien?

Gemäß dem deutschen Aktiengesetz (AktG) können Aktien entweder in Form von Namensaktien oder Inhaberaktien notiert werden. Beide Gattungen sind in Deutschland üblich und etabliert. Namensaktien erlauben eine bessere Kommunikation mit sowie eine erhöhte Transparenz zwischen Emittent und Aktionär.

Was ist die Vision, was die Mission der BRAIN AG?

Die Mission, also das Leitbild, nach dem sich eine Organisation richtet, lautet bei BRAIN: Wir kreieren innovative biobasierte Produkte und Lösungen für die Bereiche Ernährung, Gesundheit und Umwelt.

Die Vision drückt aus, welchen Zustand eine Organisation anstrebt. Die Vision der BRAIN ist: Wir sind der Spezialist für industrielle Biotechnologie. Wir finden und besetzen Nischen in unserem Produktgeschäft. Wir finden und erforschen neuartige Lösungen in unserem wissensbasierten F&E-Geschäft. Wir sind sehr viel agiler als andere Unternehmen bzw. Organisationen und streben immer danach unsere Produkte innerhalb der BRAIN-Gruppe oder mit Partnern zu produzieren.

Welche Produkte und Dienstleistungen bietet die BRAIN AG an?

Die BRAIN AG hat sich gänzlich auf das Business-to-Business- (B2B) Segment in der industriellen Biotechnologie fokussiert. Die BRAIN AG teilt ihr Geschäft in zwei Hauptsegmente auf: BioScience und BioIndustrial. BioScience beinhaltet das Dienstleistungsgeschäft (maßgeschneiderte Lösungen; engl. „taylor-made-solutions“), unsere Substanzbibliothek (Library) und unsere eigenen F&E-(Forschungs- und Entwicklungs-) Aktivitäten. Das Segment BioIndustrial umfasst unsere produzierenden Tochterunternehmen mit Fokus auf Enzymen, Mikroorganismen und bioaktiven Naturstoffen.

Zusätzlich besitzt die BRAIN AG rund 46% an der Solascure Ltd., einem Spezialisten für die enzymatische Wundreinigung bei chronischen Wunden. Solascure Ltd. wird mittels der At-equity-Methode konsolidiert.

Was ist industrielle Biotechnologie?

In der industriellen Biotechnologie werden biotechnologische Verfahren für industrielle Prozesse eingesetzt. Die BRAIN AG entwickelt solche Verfahren sowie Produkte, basierend auf ihrer Sammlung an Mikroorganismen, Enzymen und bioaktiven Naturstoffen sowie unter Einsatz molekularbiologischer und bioinformatischer Technologien.

Welche Unternehmen gehören zur BRAIN-Gruppe?

Unternehmen in unserem Segment BioScience: BRAIN AG, Brain LLC, AnalytiCon Discovery GmbH, AnalytiCon Discovery LLC. Unternehmen unseres Segments BioIndustrial: Biocatalysts Ltd., Biocatalysts Inc., WeissBioTech GmbH, L.A. Schmitt GmbH. SolasCure Ltd.: Es besteht eine Beteilgung von 45,81%. Das Unternehmen wird mittels der At-equity-Methode konsolidiert.

Warum trägt die BRAIN AG maßgeblich zur Bioökonomie bei?

Die BRAIN AG ist ein Marktführer und Trendsetter der Bioökonomie, also einer biobasierten Wirtschaft. Das Konzept der Bioökonomie basiert auf der Anwendung biotechnologischer Verfahren zur Herstellung von natürlichen und naturbasierten Produkten. Unsere Dienstleistungen und Produkte adressieren unmittelbar diese Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen: 2, 3, 6, 9, 12 und 13.

Was sind Enzyme? Was sind Mikroorganismen bzw. bioaktive Naturstoffe?

Enzyme sind Proteine, die in der industriellen Herstellung klassischerweise von Mikroorganismen produziert werden. Enzyme dienen als Katalysatoren für biochemische Reaktionen. Mikroorganismen sind lebende einzellige oder in Zellkolonien vorliegende Organismen, beispielsweise Bakterien oder Pilze. Ihre industrielle Produktion erfolgt üblicherweise durch Fermentation. Bioaktive Naturstoffe finden sich in kleinsten Konzentrationen z.B. in Nahrungsmitteln (Obst, Gemüse, Getreide) und erzeugen positive gesundheitliche Effekte, die über ihren reinen Nährwert hinausgehen.

Was ist das BioArchiv?

Das BioArchiv ist unsere proprietäre, einzigartige Sammlung aus essbarem Biomaterial, aus Genen, Metagenomen*, Mikroorganismen und weiteren Naturstoffen. Wir nennen diese Sammlung auch unseren „Baukasten der Natur“.

Das BioArchiv hat mit einem Reproduktionswert von mehr als 450 Personenjahren einen hohen ökonomischen Wert für die BRAIN AG und ihre Stakeholder. Es bildet die Grundlage für viele unserer Aktivitäten im Dienstleistungs- und im Produktgeschäft sowie für unsere eigenen F&E-Aktivitäten. Es bildet die Grundlage für ca. 140 Patente in ca. 60 Patentfamilien. Unser BioArchiv können wir effizient und schnell nach neuen Wirkstoffen durchsuchen. Dies führt zur effizienteren Forschung und zu schnelleren Produkteinführungen.

*Gesamtheit der genomischen Information der Mikroorganismen einer bestimmten Lebensgemeinschaft


Möchten sie nur organisch wachsen oder auch durch Akquisitionen?

Organisches Wachstum bildet weiterhin die Grundlage unserer Unternehmensstrategie. Wir investieren auch zukünftig in unsere eigene Produktentwicklung und in Innovationen, um neue Dienstleistungen und Produkte beschleunigt auf den Markt zu bringen. Zusätzlich sondieren wir permanent den Markt nach wertsteigernden Akquisitionen. Momentan fokussieren wir uns auf kleinere Akquisitionen (bolt-on acquisitions), die unser Produktangebot ausweiten sowie zur Steigerung der Skalenökonomie beitragen können. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen unserer Kunden und haben einen positiven Wertbeitrag für alle unsere Interessengruppen im Blick.

Wo kann ich Informationen zum Management finden?

Folgen Sie dem Link Management der BRAIN AG und Sie gelangen zum entsprechenden Bereich unserer Website.

Welche Beiträge leistet die BRAIN AG zu Nachhaltigkeitsthemen?

Folgen Sie dem Link ESG und Sie erfahren mehr über die Beiträge der BRAIN AG zu Nachhaltigkeitsthemen.

Wie ist das Geschäftsjahr der BRAIN AG definiert?

Das BRAIN AG Geschäftsjahr unterscheidet sich vom Kalenderjahr. Unser Geschäftsjahr startet am 1. Oktober und endet am 30. September des Folgejahres.

Wo kann ich die neuesten Finanzkennzahlen finden?

Die neuesten Finanzkennzahlen finden Sie im Bereich Finanzpublikationen auf unserer Website.

Nach welchem Buchführungsstandard berichtet die BRAIN-Gruppe?

Die BRAIN-Gruppe berichtet in der Kapitalmarktkommunikation nach IFRS, den International Financial Reporting Standards.

Diese Seite teilen