Dr. Dirk Sombroek

Head Technology Unit
BioActives & Performance Biologicals

Dr. Dirk Sombroek, Jahrgang 1979, studierte Chemie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seine Promotion absolvierte er an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg im Fachbereich der Biowissenschaften und am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg in der Arbeitsgruppe Zelluläre Seneszenz als Teil des Forschungsschwerpunktes Zell- und Tumorbiologie. Als Absolvent der Helmholtz International Graduate School for Cancer Research am DKFZ beschäftigte er sich mit der Charakterisierung von Funktion und Regulation zellulärer DNA-Reparatursysteme. Als Postdoc am DKFZ schloss er ein Forschungsprojekt zur weiteren Regulation oben genannter Systeme ab.

Seine industrielle Karriere begann Dr. Sombroek im Jahr 2010 bei der BRAIN AG als Research Scientist und Project Manager in der Technologieeinheit BioActives & Performance Biologicals. Seine Expertisen auf den Gebieten zellbasierter in vitro Testsysteme und Screening nach kosmetischen Wirkstoffen sowie der Bewertung von chemischen Strukturen und Struktur-Wirkbeziehungen führte im Januar 2015 zur Ernennung als Platform Coordinator der Technologieplattform BioActives Development. Hier zeichnete er sich hauptverantwortlich für die computergestützte (in silico) Bewertung sowie die technische Entwicklung von bioaktiven Molekülen. Parallel übernahm Dr. Sombroek die Gesamtkoordination der Strategischen Allianz „Natural Life Excellence Network 2020” (NatLifE 2020), ins Leben gerufen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Seit März 2019 ist Dr. Sombroek Leiter der Technology Unit BioActives & Performance Biologicals der BRAIN AG.