Pressemitteilungen
2. Februar 2022, Potsdam

AnalytiCon Discovery und Pharvaris verlängern ihre Zusammenarbeit

AnalytiCon Discovery, führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich der Naturstoffforschung sowie Arzneistoffsuche und -entwicklung, gab heute die Erweiterung seiner Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit mit Pharvaris bekannt. Pharvaris ist ein Unternehmen, das sich darauf konzentriert, Patienten orale Bradykinin-B2-Rezeptor-Antagonisten in Form von „small molecules“ zugänglich zu machen. Erste Kandidaten befinden sich in der klinischen Entwicklung.

AnalytiCon Discovery, ein führendes Unternehmen im Bereich Design und Entwicklung chiraler Substanzbibliotheken, hat sich im Laufe der Jahre in einer Vielzahl von Kooperationen einen hervorragenden Ruf als CRO in der Arzneimittelforschung erworben. Eine wichtige Erfolgsgeschichte ist die Partnerschaft mit Pharvaris, einem Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Bradykinin-B2-Rezeptor-Antagonisten zur Behandlung des hereditären Angioödems (HAE) und anderer Bradykinin-B2-Rezeptor-vermittelter Indikationen spezialisiert hat.

Pharvaris hat mit Phase-2-Studien für einen Bradykinin-B2-Rezeptor-Antagonisten begonnen, der sowohl zur akuten als auch zur prophylaktischen Behandlung von HAE eingesetzt werden soll. Mit der Fortsetzung dieser Zusammenarbeit um weitere 18 Monate werden AnalytiCon Discovery und Pharvaris weiterhin gemeinsam an der Erforschung und Entwicklung neuer Bradykinin-B2-Rezeptor-Antagonisten zur Behandlung von HAE und anderen Erkrankungen arbeiten.

Jochen Knolle, Ph.D., Chief Scientific Officer von Pharvaris, erklärt: "Wir sind begeistert, dass unsere Zusammenarbeit mit AnalytiCon Discovery verlängert wurde. AnalytiCon Discovery ist seit der Gründung von Pharvaris unser Forschungspartner und wird uns auch weiterhin maßgeblich bei der Entwicklung neuer Bradykinin-B2-Rezeptor-Antagonisten mit dem Potenzial zur Behandlung weiterer Indikationen unterstützen."

Christoph Gibson, Vice President Drug Discovery and Development bei AnalytiCon Discovery, sagt: "Wir freuen uns, unsere fruchtbare Zusammenarbeit mit Pharvaris zu er-weitern, die sich auf die Charakterisierung und Entwicklung neuer Bradykinin-B2-Rezeptor-Antagonisten konzentriert. Dies wird neue therapeutische Indikationen für dieses hoch attraktive Drug Target ermöglichen."

Lutz Müller-Kuhrt, Chief Executive Officer von AnalytiCon Discovery, fügt hinzu: "Die Zusammenarbeit zwischen AnalytiCon Discovery und Pharvaris ist ein herausragendes Beispiel für eine synergistische Partnerschaft zwischen unterschiedlichen Experten der frühen Arzneimittelforschung und -entwicklung, um Therapien in der klinischen Entwicklung effizient voranzutreiben."

Über AnalytiCon

AnalytiCon Discovery ist Anbieter von Dienstleistungen im Bereich der Arzneimittelforschung und -entwicklung. Die Technologieplattform stützt sich auf ein umfangreiches Angebot an synthetischen und natürlichen Verbindungen und wird durch ein erstklassiges Team für die Entdeckung und Entwicklung von Arzneimitteln ergänzt. Das Knowhow von AnalytiCon umfasst auch die Identifizierung und Entwick-lung neuartiger Inhaltsstoffe für die Kosmetik- und Lebensmittelindustrie. Seit 2013 ist AnalytiCon ein Mitglied der BRAIN-Gruppe. Weitere Informationen: www.ac-discovery.com

Kontakt:

AnalytiCon Discovery GmbH
Dr. Lars Ole Haustedt
Vice President
Projects and Innovation
Tel.: +49 175 560 2427
E-Mail: l.haustedt@ac-discovery.com

AnalytiCon Discovery, LLC (USA)
Dr. Dietmar Wolf
Chief Business Officer
Tel.: +1 240654 7575
E-Mail: d.wolf@ac-discovery.com



Über BRAIN

Die BRAIN Biotech AG ("BRAIN") ist ein in Europa führender Spezialist der industriellen Biotechnologie mit dem Fokus auf Ernährung, Gesundheit und Umwelt. Als Technologie- und Lösungsanbieter unterstützt das Unternehmen mit biobasierten Produkten und Prozessen die Biologisierung der Industrie. Von der Auftragsforschung und -entwicklung mit industriellen Partnern bis hin zur Entwicklung eigener disruptiver Inkubatorprojekte und kundenspezifischer Enzymprodukte: BRAINs breit gefächertes, innovatives Biotech-Know-how und seine agilen Teams sind der Schlüssel zum Erfolg.

Die deutsche BRAIN Biotech AG ist die Muttergesellschaft der internationalen BRAIN-Gruppe, die B2B-Spezialprodukte, darunter Enzyme und bioaktive Naturstoffe, vertreibt. Die BRAIN-Gruppe verfügt über eigene Fermentations- bzw. Produktionsstätten in Kontinentaleuropa, in Großbritannien und in den USA, die mit dem zugehörigen biotechnologischen Produktions-Knowhow die Wertschöpfungskette innerhalb der Gruppe vervollständigen.

Als Teilnehmer des Global Compact der Vereinten Nationen hat sich die BRAIN Biotech AG verpflichtet, ihre Strategien und Aktivitäten an den universellen Prinzipien zu Menschenrechten, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung auszurichten und gemeinsame gesellschaftliche Ziele aktiv zu fördern. Unsere Produkte und Dienstleistungen zielen auf mindestens fünf der UN-SDGs direkt ab.

Seit dem Börsengang im Jahr 2016 ist die BRAIN Biotech AG im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0005203947 / WKN 520394).

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements der BRAIN Biotech AG wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der BRAIN Biotech AG und der BRAIN-Gruppe und Entwicklungen betreffend die BRAIN Biotech AG und der BRAIN-Gruppe können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der BRAIN Biotech AG haben. Die BRAIN Biotech AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Hinweis: In dieser Pressemitteilung verwendete Sammelbezeichnungen wie Mitarbeiter, Aktionäre, Kunden oder Verbraucher sind als geschlechtsneutral anzusehen.

Diese Seite teilen