Pressemitteilungen
1. September 2005, Zwingenberg and Mannheim/Ochsenfurt

BRAIN und Südzucker kooperieren im Bereich funktioneller Zuckerspezialitäten

Das Biotechnologie-Unternehmen BRAIN AG und das Mannheimer Nahrungsmittelunternehmen Südzucker AG arbeiten bei der Verbesserung eines Produktionsprozesses im Bereich funktionelle Zuckerspezialitäten zusammen.

Schon heute wird ein bedeutender Anteil des Zuckers aus der Zuckerrübe zu hochwertigen Zuckerspezialitäten mit besonderen gesundheitlichen Eigenschaften veredelt. Hierzu werden bei der Herstellung neben chemischen Methoden auch biologische Prozesse genutzt. Die eingesetzten Mikroorganismen liefern jedoch häufig heterogene Produkte, was die Ausbeute an gewünschten Zuckerspezialitäten schmälert. Produktionsverfahren mit hochentwickelten Mikroorganismen sollen zukünftig eine verbesserte Herstellung ermöglichen und durch die Bereitstellung spezialisierter Enzyme Wege zu neuen Produkten realisieren und somit zu einer funktionellen und gesunden Ernährung beitragen. Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Zwingenberger Biotech-Unternehmen und der Südzucker AG, dem größten Zuckerproduzenten in der EU, identifiziert und entwickelt die BRAIN AG in ihren proprietären BioArchiven® Mikroorganismen und Biokatalysatoren, die sich für biologische Produktionsverfahren zur Herstellung von Zuckerspezialitäten eignen. Durch die entsprechend optimierten mikrobiellen Biotransformationsprozesse sollen sowohl der Energieverbrauch gesenkt als auch aufwändige Produktaufarbeitungsschritte eingespart werden. Die evolutionäre Vielfalt von Enzymen und Stoffwechselwegen bietet zudem einen biotechnologischen Zugang zu neuen und werthaltigen Grundkörpern und trägt so zur nachhaltigen Weiterentwicklung dieses Marktes bei.

Die Spezialitäten Sparte hat in den letzten Jahren innerhalb der Südzucker AG ständig an Bedeutung gewonnen und hatte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/2005 mit 1,3 Mrd. € einen signifikanten Teil zum Unternehmensumsatz der Südzucker in Höhe von 4,83 Mrd. € beigetragen. Allein im zurück liegenden Geschäftsjahr hat die Südzucker AG 473 Mio. € in die Spezialitäten Sparte investiert. In den nächsten Jahren plant die Südzucker AG, diese Zukunftssparte weiter kontinuierlich auszubauen.

“Durch den Einsatz von Biokatalysatoren wollen wir industrielle Prozesse zur Herstellung von Zuckerspezialitäten und funktionellen Lebensmitteln verbessern und umweltschonender gestalten“, sagt Dr. Wolfgang Wach, Leiter der Biotechnologie in der Südzucker AG. „Die Zusammenarbeit mit der BRAIN AG ergänzt und beschleunigt unsere eigenen Forschungsaktivitäten in diesem Bereich.“

„Mit der Identifizierung und Entwicklung maßgeschneiderter Biokatalysatoren erleben wir die steigende Bedeutung der weißen Biotechnologie für effiziente Produktionsprozesse“ sagt Dr. Jürgen Eck, Vorstandsmitglied und Forschungsleiter der BRAIN AG. „In unseren BioArchiven schlummern tausende noch ungenutzter Synthesewege. Über unsere Technologie-Plattform EvoSolution® können wir entsprechende Biokatalysatoren identifizieren und eine Enzym- und Prozeßoptimierung vornehmen. Wir sind optimistisch mit diesen Werkzeugen neue und nachhaltige Wege für die optimierte Produktion von Zuckerspezialitäten aufzeigen zu können.“

Das aktuelle Forschungsprojekt der BRAIN AG mit Südzucker ist ebenso wie die Kooperationen mit den Unternehmen CIBA (Spezial-chemie), NUTRINOVA (Lebensmittelzusatzstoffe) und HENKEL KGaA (Konsumgüter) ein Paradebeispiel für die Bedeutung der weißen Biotechnologie im Bereich Nahrungsmittelindustrie und Feinchemie.

Diese Seite teilen