Pressemitteilungen
28. April 2008,

Strategische Kooperation zwischen Genencor und BRAIN

Zwingenberg (D) und Oulu (Fi), 28.04.2008: Das weiße Biotechnologie-Unternehmen BRAIN AG in Zwingenberg, Deutschland und das Biotechnologie Start-Up Unternehmen BioSilta Oy in Oulu, Finnland geben den Abschluss einer strategischen Kooperation bekannt. Das Ziel dieser Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung und Optimierung von Technologien, welche die Mikrotiterplatten-basierte Hochzelldichte-Expression von Proteinen und die Identifikation von Enzymen in hohen Durchs-ätzen durch die Anwendung der fortgeschrittenen Zellkultur Technologieplattform EnBase ermöglichen. Im Verlauf der Zusammenarbeit soll die EnBase Technologie für anwendungsorientierte Prozesse implementiert werden, um einerseits die Enzymfindung zu beschleunigen und andererseits die heterolo-ge Expression industrieller Enzyme zu verbessern.

Im Rahmen der Kooperation erhält BRAIN Zugang zur EnBase Technologie, die die Substratversorgung von Kultivierungsmedien durch einen Enzym-basierten Abbau einer Biopolymerschicht ermöglicht. Dieser Ansatz kann zum Hochdurchsatz-Screening von Ex-pressionsbanken und kommerziell bedeutsamen mikrobiellen Wirts-stämmen genutzt werden. BioSilta erlangt Zugang zu anwendungsorientierten Prozessentwicklungen auf dem Gebiet der Hochdurchsatz Enzymfindung und Proteinexpression.

“Wir freuen uns sehr, dass BRAIN, als ein in Europa führendes Unternehmen der weißen Biotechnologie, unsere EnBase Technologie nutzen wird und uns mit dieser Kooperation hilft, unser System für anwendungsorientierte Enzymscreenings weiterzuentwickeln”, sagt Russell Golson, CEO von BioSilta Oy. “Wir helfen damit unseren Kunden, Ausbeute und Qualität einfacher Bakterienkulturen zu verbessern. Mit unseren innovativen EnBase Produkten gelingt es, bis zu 50 mal mehr Bakterien und entsprechend größere Mengen rekombinanter Proteine im gleichen Kulturvolumen zu erzeugen”.

“Mit Hilfe unserer EvoSolution® Technologie-Plattform ist BRAIN in der Lage, industriell interessante Enzym- und Biokatalysator-Kandidaten identifizieren. Im Verlauf der letzten 10 Jahre ist es BRAIN dabei gelungen, umfangreiche Kenntnisse für den Einsatz und die Handhabung des Metagenoms® aufzubauen und diese in Projekten zur Identifizierung und Entwicklung innovativer Enzyme und Biokatalysatoren einzusetzen,” sagt Dr. Jürgen Eck, Chief Technology Officer der BRAIN AG. “Wir sind überzeugt, dass BioSilta’s beeindruckende EnBase Technologie unsere Technologie-Plattform erweitert und uns helfen wird, durch die Verbesserung der Sensitivität des Metagenom®-Screenings eine größere Zahl interessanter Enzym-Entwicklungskandidaten zu identifizieren. Dadurch können Entwicklungszyklen für industrielle Enzyme and Biokatalysatoren stark beschleunigt werden.”

  

Diese Seite teilen