BRAIN BioXtractor

Nachhaltige Metallgewinnung in der Kreislaufwirtschaft

Der weltweite Rohstoffbedarf wächst beständig wie auch die Abhängigkeit bestimmter Regionen wie Europa von Edel- und Technologiemetallimporten. Gleichzeitig sinken die Erzgehalte im Bergbau, während Umweltschutzauflagen in diesem Industriezweig zunehmen. Und klassische Recyclingtechnologien stoßen an Grenzen, was die Wiedergewinnung bestimmter Metallfraktionen aus Abfallströmen angeht. Allein in Deutschland landen jährlich bis zu drei Tonnen Gold aus Müllverbrennungsaschen auf Deponien.

BRAIN hat in den Programmen für Green & Urban Mining hocheffiziente Technologien entwickelt, die auf speziellen Mikroorganismen beruhen. Die Technologien wurden bereits für den urbanen Einsatz vom Labormaßstab in den BRAIN BioXtractor und für Bergbau-Anwendungen gemeinsam mit der CyPlus GmbH in den Tonnenmaßstab überführt.

Sie wollen mehr erfahren?

Wenn Sie mehr über unsere Geschäftsoptionen oder Entwicklungsprogramme erfahren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Treffen Sie BRAIN:

Konferenz

E-Waste World Konferenz & Ausstellung

14. November 2019
Einen Termin vereinbaren
Messe

IFAT 2020

4. Mai 2020
Einen Termin vereinbaren
Symposium

Biomining ’20

8. Juni 2020
Einen Termin vereinbaren

1 Tonne

Jedes Jahr produzieren wir mehr als 40 Millionen Tonnen Elektronikschrott. Eine Tonne Computerplatinen allein kann dabei bis zu 250 Gramm Gold und ein Kilogramm Silber enthalten.

1 Gramm

Die Herstellung von 40 Mobiltelefonen, die im Durchschnitt nur zweieinhalb Jahre Lebensdauer haben, erfordert ungefähr ein Gramm Gold. Um diese Menge an Gold zu gewinnen, muss etwa eine Tonne Erz abgebaut und verarbeitet werden.

20 Kilogramm

In der Stahl- und Metallindustrie werden alljährlich hunderte Millionen Tonnen Stäube, Schlämme und Aschen entsorgt, die Edelmetalle enthalten. Metallurgische Schlacken können z.B. bis zu 20 Kilogramm Gold pro Tonne enthalten, sowie viele weitere Metalle.

3 Tonnen

Rostaschen aus der Abfallverbrennung werden zu einem Teil im Straßenbau dem Asphalt beigemischt. So wandern in Deutschland jedes Jahr bis zu drei Tonnen Gold und unvorstellbar große Mengen anderer Metalle in Straßenbeläge.

Der BRAIN BioXtractor:

  • ist eine bahnbrechende Technologie der Bioökonomie für die Metallextraktion der nächsten Generation, basierend auf biotechnologischen Verfahren und Mikroorganismen, die im BRAIN BioArchiv identifiziert wurden.
  • bietet innovative, leistungsstarke und sichere biologische Prozesslösungen zur Metallgewinnung.
  • ist eine nachhaltige Antwort auf zurückgehende Erzausbeuten, verbesserten Umweltschutz und volatile Märkte.
  • steht bereit für die Begutachtung durch Unternehmen mit Interesse an einer Testphase, gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung oder an der Lizenzierung unserer Mikroorganismen oder des gesamten Technologiepakets für den Einsatz an eigenen Produktionsstandorten weltweit.

„Zielsetzung ist die Herstellung von BRAIN BioX-Gold.“

Dr. Martin Langer
Unit Head Industrial BioSolutions

Bildmaterial

Bildmaterial zum BioXtractor finden Sie auf unserer Pressebilder-Seite.

Pressebilder

EU fördert BRAIN Projekt zur nassmechanisch-biologischen Aufbereitung von Sekundärrohstoffen

Poster herunterladen

Bakterien statt Bohrhammer – Die BRAIN AG gewinnt Edelmetalle aus Abfällen

Technologieland Hessen Schaufenster

Artikel lesen

Urban Mining: Rohstoffquellen direkt vor der Haustür

(Umweltbundesamt, 6. September 2017)

Artikel lesen

BRAIN BioXtractor: Biobased Metal Extraction for the Circular Economy

(INDUSTRIAL BIOTECHNOLOGY, VOL. 14 NO. 2, April 2018)

Artikel lesen
Press release 25 September 2018

BRAIN BioXtractor short-listed twice for the 2018 Global Game Changers Awards

Zur Pressemitteilung
Hessenschau, 20.11.2018

Mit Bakterien Rohstoffe gewinnen

Film anschauen (> ab Min. 17)
BLICKWINKEL MAGAZIN

BLICKWINKEL
August 2017 Circular

Magazin ansehen
BRAIN Publikation

BRAIN BioXtractor Flyer

PDF downloaden

Diese Seite teilen