Pressemitteilungen
27. September 2022, Zwingenberg

Wechsel im Vorstand der BRAIN Biotech AG; Etablierung der Genome-Editing-Aktivitäten unter der Marke Akribion Genomics

  • Lukas Linnig legt sein Amt als CFO nieder. Michael Schneiders wird ab dem 1. Oktober 2022 neuer CFO der BRAIN Biotech AG
  • Lukas Linnig und Dr. Michael Krohn leiten zukünftig gemeinsam die Aktivitäten von Akribion Genomics
  • Akribion Genomics wird als neue Marke für die proprietäre BRAIN Genome-Editing-Plattformtechnologie aufgebaut

BRAIN Biotech AG hat bekannt gegeben, dass der derzeitige Finanzvorstand Lukas Linnig seine Organfunktion als CFO niederlegt, um Akribion Genomics, die neu eingeführte Marke für die vielversprechende Genome-Editing-Plattformtechnologie der BRAIN-Gruppe, zu führen. Michael Schneiders, derzeitiger Leiter Investor Relations & Nachhaltigkeit, wird zum neuen Finanzvorstand der BRAIN Biotech AG ernannt.

Michael Schneiders ist im Mai 2020 nach mehr als zwanzigjähriger Tätigkeit im Investmentbanking in das Unternehmen eingetreten und war auf Bankenseite bereits am Börsengang von BRAIN beteiligt. Die personellen Veränderungen im Vorstand der BRAIN Biotech AG werden zum 1. Oktober 2022 wirksam. Gemeinsam mit Lukas Linnig wird Dr. Michael Krohn, derzeit Forschungs- und Entwicklungsleiter bei BRAIN Biotech, für die Akribion-Genomics-Aktivitäten verantwortlich sein. Die Genome-Editing-Aktivitäten von BRAIN werden unter dem Markennamen zusammengeführt, um das Potenzial dieser Technologie für BRAIN und dessen Kunden vollständig auszuschöpfen. Es ist weiterhin erklärte Absicht von BRAIN, im nächsten Jahr eine eigene juristische Einheit für Akribion Genomics zu gründen, um darüber eigenes signifikantes Wachstumskapital einzuwerben.

Adriaan Moelker, CEO der BRAIN Biotech AG, sagt: „Lukas Linnig und Michael Krohn haben unsere Genome-Editing-Aktivitäten in den letzten Jahren maßgeblich vorangebracht, ermöglicht durch die großen wissenschaftlichen Fortschritte unseres F&E-Teams. Es ist nur folgerichtig, dass sie nun auch die Führung übernehmen, um Akribion Genomics auf dem Weg hin zu den gesteckten Zielen voranzubringen. Michael Krohn wird seine Führungsrolle antreten, sobald seine Nachfolge die Leitung der Forschung und Entwicklung bei BRAIN übernommen hat. Ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit Michael Schneiders im Vorstand der BRAIN Biotech AG. Michael Schneiders verfügt über ausgewiesene Investor-Relations-, Finanz- und Business-Development-Fähigkeiten sowie über langjährige Kapitalmarkterfahrung.“

Dr. Georg Kellinghusen, Aufsichtsratsvorsitzender der BRAIN Biotech AG, sagt: „Es ist ein sehr starker Vertrauensbeweis in das Geschäftspotenzial von Akribion Genomics, dass das hochkarätige Team aus Lukas Linnig und Dr. Michael Krohn die geplante Ausgründung leiten wird. Ich freue mich ebenfalls, dass wir durch unsere interne Nachfolgeregelung Michael Schneiders zum designiertem CFO von BRAIN Biotech ernennen konnten.“

Lukas Linnig, erklärt: „Es war eine große Ehre für mich, BRAIN als CFO zu führen. Als Leiter von Akribion werde ich mich vollständig darauf konzentrieren, einen der wichtigsten Werttreiber von BRAIN mit transformativem Potenzial voranzutreiben. Ich freue mich auf die Herausforderung, unter der Marke Akribion Genomics ein erfolgreiches Unternehmen im Genome-Editing-Markt aufzubauen.“

Dr. Michael Krohn, fügt hinzu: „Ich bin vom Potenzial unserer eigenen Genome-Editing-Technologie völlig überzeugt, zumal das Wirkprinzip es uns auch ermöglicht, die bestehenden Genom-Editing Werkzeuge um eine wertvolle Variante zu erweitern.“

Über BRAIN

Die BRAIN Biotech AG ("BRAIN") ist ein in Europa führender Spezialist der industriellen Biotechnologie mit dem Fokus auf Ernährung, Gesundheit und Umwelt. Als Technologie- und Lösungsanbieter unterstützt das Unternehmen mit biobasierten Produkten und Prozessen die Biologisierung der Industrie. Von der Auftragsforschung und -entwicklung mit industriellen Partnern bis hin zur Entwicklung eigener disruptiver Inkubatorprojekte und kundenspezifischer Enzymprodukte: BRAINs breit gefächertes, innovatives Biotech-Know-how und seine agilen Teams sind der Schlüssel zum Erfolg.

Die deutsche BRAIN Biotech AG ist die Muttergesellschaft der internationalen BRAIN-Gruppe, die B2B-Spezialprodukte, darunter Enzyme und bioaktive Naturstoffe, vertreibt. Die BRAIN-Gruppe verfügt über eigene Fermentations- bzw. Produktionsstätten in Kontinentaleuropa, in Großbritannien und in den USA, die mit dem zugehörigen biotechnologischen Produktions-Knowhow die Wertschöpfungskette innerhalb der Gruppe vervollständigen.

Als Teilnehmer des Global Compact der Vereinten Nationen hat sich die BRAIN Biotech AG verpflichtet, ihre Strategien und Aktivitäten an den universellen Prinzipien zu Menschenrechten, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung auszurichten und gemeinsame gesellschaftliche Ziele aktiv zu fördern. Unsere Produkte und Dienstleistungen zielen auf mindestens fünf der UN-SDGs direkt ab.

Seit dem Börsengang im Jahr 2016 ist die BRAIN Biotech AG im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0005203947 / WKN 520394).

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements der BRAIN Biotech AG wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der BRAIN Biotech AG und der BRAIN-Gruppe und Entwicklungen betreffend die BRAIN Biotech AG und der BRAIN-Gruppe können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der BRAIN Biotech AG haben. Die BRAIN Biotech AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Hinweis: In dieser Pressemitteilung verwendete Sammelbezeichnungen wie Mitarbeiter, Aktionäre, Kunden oder Verbraucher sind als geschlechtsneutral anzusehen.

Diese Seite teilen