Erstklassiges Biotechnologie-Portfolio

BRAIN verfügt über ein erstklassiges Biotechnologie-Portfolio zur Nutzbarmachung des unternehmenseigenen BioArchivs. Unsere Forschung und Entwicklung wird von einer kreativen lösungsorientierten Denkweise vorangetrieben, die die Grenzen von rein auf Einzel-Technologien beschränkten Ansätzen hinter sich lässt. Dank unseres Technologie-Portfolios und unserer Erfahrung können wir uns ganz auf die Herausforderungen konzentrieren, die sich uns und unseren Partnern stellen.

Sie wollen mehr erfahren?

Wenn Sie mehr über unsere Geschäftsoptionen oder Entwicklungsprogramme erfahren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

BioArchiv

Das BRAIN BioArchiv – eine branchenführende Sammlung natürlicher Ressourcen und Metagenombibliotheken:

  • MetXtraTM: Einmalige Auswahl von in silico Enzymen (Biocatalysts)
  • ABEL®: Activity-Based Expression Libraries / Aktivitätsbasierte Expressionsbibliotheken (BRAIN)
  • LIL®: Large-Insert Libraries / Bibliotheken mit großen DNA-Inserts (BRAIN)
  • METAGENO: Umfassende Metagenombibliotheken (BRAIN)
  • CompActives®: Einfach skalierbare Verbindungen für Bioaktivitätsscreenings (BRAIN)
  • MEGx: Die weltweit nachhaltigste Sammlung aufgereinigter Naturstoffe, isoliert aus Pflanzen (MEGxp) und Mikroorganismen (MEGxm) (AnalytiCon Discovery).

Entwicklung von Kandidaten

Hochdurchsatzisolierung
Extraktion und Reinigung von Naturstoffen aus unterschiedlichen biologischen Ressourcen (AnalytiCon Discovery)

Compound Discovery
Aktivitäts- und sequenzbasierte Screenings für die anwendungsorientierte Forschung, inkl. biochemischer und humanzellbasierter Assays

  • screenline®: Rezeptorzelllinien humanen Ursprungs (BRAIN)

Strukturaufklärung
Bestimmung der Molekularstruktur von (neuen) Naturstoffen

Probenbereitstellung
Schnelle Produktion ausgewählter Enzymproben für Versuche beim Kunden

  • Research Grade Sample (RGS): Enzymproben-Produktionsplattform für kleine Mengen (Biocatalysts)
  • Design for Manufacturing (DFM): Auswahlsystem für Enzymkandidaten zur Maximierung der Wahrscheinlichkeit einer hohen in-vivo Expression und zur Ermöglichung einer skalierbaren Produktion (Biocatalysts).

Produktentwicklung

Mikrobielle Expression
Große Anzahl pro- und eukaryotischer Expressionsstämme, auch Chassis genannt, für die wirtschaftliche Produktion von Enzymen und Biokatalysatoren.

Mikrobielle Stammentwicklung
Passgenaue Designerstämme auf Grundlage konventioneller Methoden. Entwicklung neuartiger Syntheserouten und künstlicher Operone für die hochwertige industrielle Produktion.

Gen- und Protein-Engineering
Expression von Genen und Genclustern für zweckgerecht neu konzipierte Produktionsstämme, u.a. durch die Anwendung der Synthetischen Biologie, für maßgeschneiderte Enzyme und Biokatalysatoren mit optimierten Eigenschaften.

Daten-Auswertung

Analytik
Modernster Gerätepark, u.a. zur Durchführung von Qualitäts- und Stabilitätskontrollen. Abdeckung: Proteine, Metaboliten und synthetische Verbindungen.

Bioinformatik
Fortschrittlichste Technologien der Bioinformatik helfen beim Auslesen von Ergebnissen des Next Generation Sequencing (NGS), der Versuchsplanung (Design of Experiments, DOE) sowie bei der Analyse von Big Data.

Skalierung der Produktion

Prozessentwicklung
Etablierung vor- und nachgelagerter Prozesse für eine effiziente und kostengünstige mikrobielle Produktion.

Prozessoptimierung
Identifikation optimaler Parameter für bestmögliche Produktionsergebnisse.

Produktmischung & -formulierung
Unübertroffene Expertise im Bereich Enzymmischungen und bei der Formulierung biobasierter Produkte.

Download

BRAIN Biotechnologie-Toolkit

Überblick über unseren Biotechnologie-Toolkit (englisch)

PDF downloaden
Technisches Dokument

Enzyme Discovery: Maximising Success using Nature’s Biodiversity (englisch)

Eine Einführung in die Lösungen, die BRAIN und Biocatalysts zur Identifizierung neuer Enzyme mittels Metagenomik bieten.

Dokument herunterladen
Programm-Teaser

SENSE THE DIFFERENCE

Teaser für das TRiP2 Programm – Geschmack & Hautwahrnehmung. Ein Projekt von BRAIN & AnalytiCon Discovery

Dokument herunterladen

Selected Scientific Publications

Towards Novel Bioactive Antiperspirants for Cosmetic Applications

Ertongur-Fauth T., Fischer S, Hartmann D, Brüggemann A, Seeger V, Kleber A, Krohn M (2018) Towards Novel Bioactive Antiperspirants for Cosmetic Applications. IFSCC Magazine, 21 (3), 75-79. Diese Arbeit wurde auf dem 30. IFSCC-Kongress in München vom 18. bis 21. September 2018 mit der höchsten Auszeichnung in der Kategorie Angewandte Forschung ausgezeichnet.

PDF downloaden

Hypotonic stress response of human keratinocytes involves LRRC8A as component of volume‐regulated anion channels

Trothe J., Ritzmann D., Lang V., Scholz P., Pul Ü., Kaufmann R., Buerger C., Ertongur-Fauth T. (2018) Hypotonic stress response of human keratinocytes involves LRRC8A as component of volume-regulated anion channels. Experimental Dermatology, 27, 1352-1360.

Zur Publikation

A novel TMEM16A splice variant lacking the dimerization domain contributes to calcium‐activated chloride secretion in human sweat gland epithelial cells

Ertongur-Fauth, T., Hochheimer, A., Buescher, J. M., Rapprich, S. and Krohn, M. (2014), A novel TMEM16A splice variant lacking the dimerization domain contributes to calcium-activated chloride secretion in human sweat gland epithelial cells. Exp Dermatol, 23: 825–831.

Zur Publikation

Marker-free genome editing in Ustilago trichophora with the CRISPR-Cas9 technology

Simon Huck, Josephine Bock, Jörg Girardello, Marc Gauert & Ümit Pul (2018) Marker-free genome editing in Ustilago trichophora with the CRISPR-Cas9 technology, RNA Biology

Zur Publikation

Using gas mixtures of CO, CO2 and H2 as microbial substrates

Ralf Takors, Michael Kopf, Joerg Mampel, Wilfried Bluemke, Bastian Blombach, Bernhard Eikmanns, Frank R. Bengelsdorf, Dirk Weuster‐Botz, Peter Dürre. First published: 14 May 2018

Zur Publikation

BRAIN BioXtractor: Biobased Metal Extraction for the Circular Economy

Gabor, Esther M. | Hoffmann, Benedikt | Deichmann, Thomas: Industrial Biotechnology, Vol. 14, No. 2, April 2018, Pages 68-73.

Zur Publikation

Human cell-based taste perception – a bittersweet job for industry

K. Riedel, D. Sombroek, B. Fiedler, K. Siems and M. Krohn, Nat. Prod. Rep., 2017, Advance Article

Zur Publikation

Healthcare Costs Associated with an Adequate Intake of Sugars, Salt and Saturated Fat in Germany

Meier, T., Senftleben, K., Deumelandt, P., Christen, O., Riedel, K., Langer, M., PLOS, September 9, 2015

Zur Publikation

Diese Seite teilen