Pressemitteilungen
17. Dezember 2019, Zwingenberg, Ascheberg und Cardiff

BRAIN-Gruppe erweitert Produktionskapazitäten bedarfsorientiert

  • BRAIN-Tochterunternehmen WeissBioTech richtet neue Produktionsanlage in Büttelborn bei Darmstadt ein
  • BRAIN-Tochterunternehmen Biocatalysts erweitert und optimiert Produktionskapazität
  • Kapazitäten für weiteres Wachstum geschaffen

Die BRAIN-Gruppe gibt eine Erweiterung ihrer Produktionskapazitäten bekannt. Mit der Einrichtung einer neuen Produktionsanlage in Büttelborn bei Darmstadt durch die WeissBioTech GmbH (WBT) und in Cardiff durch Biocatalysts Ltd. werden Kapazitäten für weiteres Wachstum geschaffen.

Die Unternehmen der BRAIN-Gruppe agieren als vernetzte Einheiten in den Bereichen F&E und Produktion oder als Anbieter in spezifischen Märkten. Zusammen mit den speziellen Kompetenzen der Tochterunternehmen bringt BRAIN Innovationen aus der eigenen Forschung zur Marktreife und kommerzialisiert bestehende Produkte. Mit dem Ausbau der Produktionskapazitäten treibt BRAIN den strategischen Fokus auf das Produktgeschäft voran.

WeissBioTech richtet neue Produktionsanlage in Büttelborn ein

Die WeissBioTech GmbH (WBT) ist seit 2014 Teil der BRAIN-Gruppe und einer der führenden Anbieter im Bereich Enzyme, Hefe-Starterkulturen, natürliche Konservierungsmittel und andere fermentativ hergestellte Produkte für die Lebensmittelindustrie und andere Marktsegmente.

Um Kapazitäten für weiteres Wachstum zu schaffen und die Effizienz der Logistik zu erhöhen, richtet WBT eine neue Produktionsanlage in Büttelborn ein. Dort werden Produkte wie Enzyme, Hefen und Prozesshilfsmittel zur Herstellung von Frucht- und Gemüsesäften, Wein, Bier sowie Bioethanol entwickelt und produziert. Die Labore in Büttelborn sind speziell für anwendungsorientierte Arbeiten ausgelegt. Die örtliche Nähe zur BRAIN AG und anderen wichtigen Partnern ist vorteilhaft, da Forschungs- und Entwicklungsarbeit weiterhin größtenteils bei der BRAIN AG in Zwingenberg durchgeführt wird. Die neue Produktionsstätte wurde nach den aktuellen ISO- und Lebensmittelsicherheitsnormen wie ISO 22000 und FSSC-System konzipiert. Mit 4500 qm Größe hat WBT seine Lager-, Produktions- und Forschungseinheit stark erweitert.

Am 11.12.2019 fand die feierliche Einweihung der neuen Anlage statt. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2020 geplant. WeissBioTech behält seinen Haupt- und Verwaltungssitz in Ascheberg bei Münster. Der Standort Chanteloup-en-Brie bei Paris wird aufgegeben.

Matthias Enste, seit 1.11.2019 Managing Director von WeissBioTech sagt: „Mit dem Neubau schaffen wir die Grundlage für weiteres Wachstum. Wir können damit eine effizientere logistische Abwicklung gewährleisten, da wir nun auch über eigene Lagerflächen verfügen. Die örtliche Nähe zur BRAIN AG wird die Zusammenarbeit noch effektiver machen.“

Biocatalysts erweitert und optimiert Produktionskapazität

Biocatalysts Ltd., seit 2018 Mitglied der BRAIN-Gruppe, ist einer der führenden europäischen Anbieter von Spezialenzymen. Das Angebot umfasst die Enzymentwicklung und deren klein- wie großvolumige Produktion vom Kilo- bis in den Tonnenmaßstab sowie den weltweiten Vertrieb für diverse Industriezweige wie Lebensmittel und Feinchemikalien.

In 2019 ist der Bau einer neuen Produktionsanlage in Cardiff wesentlich vorangekommen. Sie beherbergt weltweit führende Technologien, die nach dem Prinzip des „LEAN Manufacturing“ arbeiten. Diese sechzehn-fache Erweiterung seiner Fermentationskapazitäten ermöglicht Biocatalysts das nahtlose Scale-Up seiner Produktion vom Laboransatz zur vollen kommerziellen Fertigung. Die neue Produktionsanlage sichert die Belieferung der Kunden und trägt zur Erfüllung der Wachstumsstrategie des Unternehmens bei. Zeitnah sind Inbetriebnahme, Standortübergabe, feierliche Eröffnungsveranstaltungen und schließlich Routinefertigung geplant.

Rod Sears-Black, Managing Director der Biocatalysts sagt: „Die neue Anlage ist entscheidend für die Erreichung unserer Unternehmens-Vision, der weltweit führende Hersteller von Spezialenzymen zu sein und unterstreicht die Position von Biocatalysts als Komplettanbieter für die Biotechnologiebranche.“

Ludger Roedder, Chief Business Officer der BRAIN, sagt: „Zusammen mit den speziellen Kompetenzen unserer Tochterunternehmen bringen wir Innovationen aus der eigenen Forschung zur Marktreife und kommerzialisieren bestehende Produkte. Die Erweiterung unserer Produktionskapazitäten ist ein konsequenter Schritt auf dem Weg der Kommerzialisierung unserer Produktbasis.“

Weitere Informationen

Die BRAIN-Gruppe: https://www.brain-biotech.com/de/brain-group

Biocatalysts’ Plant Extension – Progress Update, 27. Juni 2019 (auf englisch): http://www.biocatalysts.com/2019/06/biocatalysts-plant-extension/

Über BRAIN

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG; ISIN DE0005203947 / WKN 520394) gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen der industriellen Biotechnologie und treibt mit ihren Schlüsseltechnologien die Entwicklung der Industrie hin zur Bioökonomie mit voran. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen und Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell nutzbar zu machen. Aus diesem „Werkzeugkasten der Natur“ entwickelte innovative Lösungen und Produkte werden bereits erfolgreich in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Das Geschäftsmodell von BRAIN steht auf zwei Säulen: Das Segment BioScience beinhaltet das Forschungs- und Entwicklungsgeschäft mit Industriepartnern. Das Segment BioIndustrial umfasst die Entwicklung und Vermarktung eigener Produkte und Produktkomponenten über direkte Marktzugänge und Lizenzpartnerschaften. Als Teil einer wachstumsorientierten Industrialisierungsstrategie ist die BRAIN AG seit Februar 2016 als erstes Unternehmen der Bioökonomie am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Weitere Informationen unter www.brain-biotech.com/de.

Über WeissBioTech

Die WeissBioTech GmbH mit Hauptsitz in Ascheberg bei Münster ist einer der führenden Anbieter im Bereich Enzyme, Hefen-Starterkulturen, natürliche Konservierungsmittel und andere fermentativ hergestellte Produkte für die Lebensmittelindustrie und andere Marktsegmente. WeissBioTech bedient neben internationalen Großkonzernen auch mittelständische Hersteller von Fruchtsäften, Bier und Wein. Zum etablierten Kundenkreis zählen zudem die Stärke verarbeitende Industrie und Bioethanol-Hersteller. WeissBioTech wurde 2002 gegründet und ist seit 2014 Mitglied der BRAIN-Gruppe. www.weissbiotech.com

Über Biocatalysts

Biocatalysts Ltd. ist einer der führenden europäischen Hersteller von Spezialenzymen. Die Firmenstrategie ist darauf ausgerichtet, Kundenanforderungen entweder mit Standardprodukten, maßgeschneiderten Enzymen oder Neuentwicklungen zu bedienen. Ein Fokus liegt hierbei auf dem Einsatz neuester Technologien zur Erhöhung der Kosteneffizienz bei der Entwicklung neuartiger Enzyme, um diese branchenübergreifend einem breiteren Kundenkreis verfügbar machen zu können. Dank seiner eigenen Metagenombank MetXtra hat das Unternehmen Zugriff auf über 300 Millionen einzigartiger Sequenzen und kann seinen Kunden somit eine riesige Auswahl an potenziellen enzymatischen Lösungen anbieten. Biocatalysts unterhält strategische Partnerschaften mit zahlreichen weltweit führenden Großunternehmen. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.biocatalysts.com.

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements der BRAIN AG wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe und Entwicklungen betreffend die BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der BRAIN AG haben. Die BRAIN AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Diese Seite teilen