Naturstoffe für Geschmacks- und Hautempfindungen

In den TRiP2-Programmen bieten wir einzigartige zellbasierte Assaysysteme zur Identifizierung neuartiger Inhaltsstoffe für Lebensmittel und Kosmetika an. Außerdem ermöglichen die von uns entwickelten Zellmodelle die Entwicklung biologischer Deodorants und aluminiumfreier Antitranspirantien.

Wir verfügen über einzigartige Expertisen bei der Entwicklung von Zellmodellen zur Simulation der Funktion von Schweißzellen und zum Nachstellen anderer sensorischer Reaktionen der Haut. Mit diesen Zellmodellen („Cell-based Assays“, CBA) können z.B. physiologische Abläufe in der Haut simuliert werden. Basierend auf diesen Expertisen haben wir mit wissenschaftlichen Partnerorganisationen ein neuartiges Konzept entwickelt, um die Schweißbildung beim Menschen zu reduzieren.

Natürliche Wirkstoffe, die vor Schweißbildung und Körpergeruch schützen, sind sehr gefragt. Dabei geht es auch um Alternativen zu aluminiumhaltigen Produkten, die möglicherweise bei übermäßiger Nutzung Gesundheitsrisiken bergen. Mit Hilfe von Naturstoffen aus dem BRAIN BioArchiv zielt die Forschung auf die direkte Beeinflussung der primären Flüssigkeitssekretion in menschlichen Schweißdrüsen. Diese Forschungsleistung wurde auf dem IFSCC-Kongress 2018 mit dem höchsten Preis in der Kategorie „Angewandte Forschung“ ausgezeichnet.

„Cell-based Assays“ sind auch von zentraler Bedeutung für Programme wie TRiP2Taste und TRiP2Sensation, die Industriekunden Zugang zu bio-basierten Inhaltsstoffen für Lebensmittel und zu naturbasierten bioaktiven Substanzen für Skin-Care-Produkte bieten.



The Emerging Role of LRRC8 in Human Keratinocytes

Vertonte Präsentationen von Torsten Fauth und seinen Kooperationspartnern zu aktuellen Forschungsergebnissen. Quelle: Virtueller Anwendertag "Nanion & Friends". (C) Nanion Technologies

Zu den aufgezeichneten Präsentationen

22. Juni 2021

Wirkstoff-Screening zur Therapie von Atemwegserkrankungen

Zum Artikel

18. November 2020
Hautquerschnitt

Schalter für die Hautregeneration

Lesen Sie unseren News & Views Artikel zum Thema bioaktive Substanzen in der Kosmetikforschung

Zum Artikel


Towards Novel Bioactive Antiperspirants for Cosmetic Applications

Ertongur-Fauth T., Fischer S, Hartmann D, Brüggemann A, Seeger V, Kleber A, Krohn M (2018) IFSCC Magazine, 21 (3), 75-79. Diese Arbeit wurde auf dem 30. IFSCC-Kongress mit der höchsten Auszeichnung in der Kategorie Angewandte Forschung ausgezeichnet.

PDF downloaden

TRiP2Application:

  • beschreibt unsere Entwicklungsprogramme auf Grundlage einzigartiger zellbasierter Testsysteme zur Identifizierung natürlicher Inhaltstoffe für Lebensmittel und Hautpflegprodukte.
  • beinhaltet das TRiP2Taste Programm zur Verbesserung des Geschmacks von Lebensmitteln.
  • beinhaltet das TRiP2Sensation Programm für die Entwicklung neuer Hautpflegeprodukte.
  • erlaubt die Messung von Wirksamkeit, Leistungsspektrum und Selektivität.
  • bietet Validierungmöglichkeiten einschließlich der Gegenprüfung an menschlichen Zelllinien und anderen molekularen Zielstrukturen.

Sie wollen mehr erfahren?

Wenn Sie mehr über unsere Geschäftsoptionen oder Entwicklungsprogramme erfahren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Kontakt Business


BRAIN Publikation

SENSE THE DIFFERENCE – Teaser für das TRiP2Application Program (englisch)

PDF downloaden

BRAIN Publication

Informationen zu TRiP2 Application (englisch)

PDF downloaden

BLICKWINKEL Magazin

Tschüss, Schweiß!

Zum Artikel

BLICKWINKEL Magazin

Natürlich hautpflegend

Zum Artikel

10 l

Die Schweißdrüsen eines Menschen können bis zu 10 Liter Schweiß am Tag produzieren.

18 kg

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und hat mitsamt des unterliegenden Bindegewebes eine Masse von ungefähr 18 Kilogramm.

40.000

Die Haut erneuert sich kontinuierlich. Jede Minute entstehen 30.000 bis 40.000 neue Hautzellen.

Diese Seite teilen