eine Collage aus probiotischen Stämmen

Entdecken Sie unsere Mikroben

Ein Appell: mehr Sporenbildner in der Welt der (menschlichen) Probiotika! Als Nahrungsergänzungsmittel und sogar Babynahrung haben sie in Asien bereits eine lange Tradition. Bei Nutztieren sind sie das Probiotikum der Wahl. Doch es gibt noch viel mehr Möglichkeiten sie sinnvoll einzusetzen, wenn man sich ihre evolutionäre Vielfalt zunutze macht und dabei neue Ansätze verfolgt.

Aus der großen mikrobiellen Vielfalt im BRAIN Bioarchiv sind besonders zwei Bakteriengattungen im Zusammenhang mit Probiotika hervorzuheben: Lactobacillus und Bacillus. Beide werden traditionell seit Jahrhunderten in der Lebensmittelproduktion eingesetzt. Bei Probiotika für den Menschen werden meist Vertreter von Lactobacillus eingesetzt. Es gibt jedoch mehr und mehr Hinweise darauf, dass Bacillus im Magen-Darm-Trakt nicht nur einen eigenen Lebenszyklus hat, sondern auch einen bedeutenden Beitrag zur menschlichen Gesundheit leistet.


Kontaktieren Sie unsere Expertin

Dr. Jessica Rehdorf

ist unsere Expertin auf dem Gebiet der Probiotika

Zu ihrem Profil

Als Ihr Partner für die Produktentwicklung bieten wir Ihnen diese ausgewählte Sammlung:

Sporenbildende Bakterien

200 proprietäre Stämme aus verschiedenen Habitaten (z.B. Tierdarm, Gemüse, traditionelle fermentierte Lebensmittel, Pflanzensymbionten, Erde)

Milchsäurebakterien

Über 100 proprietäre Stämme, z.B. aus (pflanzlichen) traditionellen fermentierten Lebensmitteln

Unsere Stämme sind in Bezug auf Sicherheit und Performance vorcharakterisiert

  • Genomsequenz geschlossen, annotiert, inkl. Plasmidkontrolle
  • Antimikrobielle Resistenz (MAR) nach den Vorgaben der EFSA geprüft
  • Zytotoxizität nach den Vorgaben der EFSA geprüft
  • In-silico-Identifizierung von Ziel-Enzymen (Sekretom)
  • In-silico-Identifizierung nützlicher Metabolite
  • für Sporenbildner: Herstellbarkeit und Hitzestabilität überprüft

Unsere Superhelden

Sporenbildende Bakterien sind wahre Helden, wenn es um Stabilität und Vielfalt geht

Bakterien der Gattung Bacillus sind in der Lage, den härtesten Bedingungen zu trotzen. Dazu greifen sie auf ihr ultimatives Überlebensmittel zurück: die stoffwechselinaktive Spore, eine natürliche Überdauerungsform. Mit ihr können Bacillus-Bakterien nicht nur die Zeit überdauern (z.B. Hunderte von Jahren im Boden), sondern auch über den ganzen Planeten reisen – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn sie sind berüchtigt dafür, dass sie z.B. an der Außenseite von Raumstationen in der Erdumlaufbahn überleben.

Das Reisen hat auch ihre Fähigkeit geprägt, sich an die unterschiedlichsten Lebensräume anzupassen und dort zu gedeihen, z.B. in Gemüsewurzeln, Reisfeldern, Seegras und im Darm von Mensch und Tier.

Sie sind so vielseitig, dass sie …

  • die Immunmodulation (Entzündungshemmung, GALT-Entwicklung) unterstützen
  • die Verdaulichkeit (Enzyme) fördern
  • die Integrität der Darmbarriere mit aufrechterhalten
  • helfen, das Reizdarmsyndrom zu lindern
  • die Besiedlungen mit Krankheitserregern (Resilienz z.B. gegenüber Staphylococcus aureus) verhindern können
  • dazu beitragen können, Nutztiere gesund zu halten (Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes)
  • helfen, das Wachstum von Pflanzen (z.B. Gemüse) zu fördern und zu schützen
  • beitragen, Oberflächen im Haushalt zu reinigen
  • helfen, Risse in Zement zu reparieren

Milchsäurebakterien sind wahre Helden darin, in uns zu leben, mit uns zu kommunizieren und unsere Gesundheit zu unterstützen

Die Mitglieder der Gattung Lactobacillus haben eine klare Vorliebe für nährstoffreiche Lebensräume. Obwohl sie in zahlreichen Umgebungen vorkommen (z.B. Silage, Gemüse), sind sie uns als Milchkulturen und Bewohner unseres Körpers am ehesten bekannt. Kommensale Laktobazillen umfassen eine große Vielfalt von Arten, die sich je nach Alter und Körperregion spezialisieren. Sie unterstützen uns mit Nährstoffen wie B-Vitaminen und wir stehen mit Hilfe spezieller Rezeptoren (z.B. in unserem Darm) in direkter Kommunikation mit ihnen.

Hier können sie zur Verbesserung beitragen:

  • Entzündungen
  • Diarrhöe
  • der Stoffwechselgesundheit (Cholesterin)
  • der Mundgesundheit
  • der Hautgesundheit
  • der Gesundheit im Urogenitaltrakt

BRAIN als Partner für Ihre Produktentwicklung

Wenn Sie Ihre probiotische Produktpipeline erweitern wollen, um sich vom Mitbewerb zu differenzieren, oder wenn Sie noch keine Stämme haben, aber in den probiotischen Markt einsteigen wollen – dann ist die BRAIN Biotech AG Ihr Partner der Wahl für die Produktentwicklung. Wir können probiotische Stämme für verschiedene Zielanwendungen identifizieren, selektieren, charakterisieren, verbessern und entwickeln.

Erfahren Sie mehr über unsere Probiotika-Angebotspalette


Probiotische Stämme

Probiotika – kleine Organismen, große Wirkung

Zur Übersicht

ein Wissenschaftler im Fermentationslabor

Technologie-Portfolio zu Probiotika & Co.

Zu unserem Technologie-Portfolio

Diese Seite teilen